Besichtigung der Firma Rieper in Niedervintl

Am 15. Oktober 2018 besuchte die  4. und 5. Klasse unserer Schule die Firma RIEPER in Niedervintl.

Die Firma RIEPER besteht schon seit drei Generationen und beschäftigt rund 120 Menschen vorwiegend aus der näheren Umgebung.

Der Betrieb gliedert sich in zwei wichtige Bereiche

  • Herstellung von Mehl (Mühle)

  • Herstellung von Futtermittel

Zudem wird auch Schnittbrot hergestellt, das jedoch nicht bei uns verkauft, sondern an andere Regionen Italiens ausgeliefert wird.

LKWs bringen die verschiedenen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer, Mais ..) vorwiegend aus Deutschland zur Riepermühle. Dort wird das Getreide abgeladen, gesäubert und zu Mehl und Futtermittel weiterverarbeitet. Im Labor wird die Qualität des eingegangen Korns kontrolliert. Ein Korn wird  14mal gemahlen, damit es fein wie Mehl ist, das wir im Geschäft kaufen. Bei der Herstellung von Kraftfutter werden bis zu 1000 verschiedene Rezepte der Bauern berücksichtigt, je nachdem, welche Zusammensetzung für die Kühe der Bauern notwendig und sinnvoll ist. Es werden nur natürliche Produkte, wie z. B. Paprika oder Kräuter beigemischt.

Wir konnten sehen, wie das Mehl  verpackt, gelagert und für die Belieferung der vielen Kunden hergerichtet wird. Diese Arbeitsgänge werden vorwiegend von Maschinen verrichtet. Es braucht jedoch Menschen, die diese Arbeitsvorgänge vorbereiten und kontrollieren.

Das war ein lehrreicher Ausflug

Laura Vander Plancken